CDU Stadtverband Oberkochen
 
Pressearchiv
03.08.2014 - Übersicht | Drucken

Jury zur Förderung des Ehrenamtes in Oberkochen hat entschieden:

Sängerbund Oberkochen als Kulturträger wird 7. Preisträger

Der alle zwei Jahre zu vergebende Ehrenamtspreis der CDU Oberkochen wird einem großen und besonders langjährig agierenden Verein zuteil, der in diesem Jahr das 175-jährige Gründungsjubiläum feiert und in der Kinder- und Jugendarbeit, sowie in der Kooperation mit der Dreißentalschule Vorbildliches leistet. Der Sängerbund Oberkochen mit seinen zahlreichen Chören und Gruppierungen ist sinnbildlich für das Vereinsgeschehen und für das gesellschaftliche Wirken in höchster Perfektion. Damit wird ein ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement gewürdigt, das in der Zusammensetzung der kulturellen Vielfalt und in der breiten Aufstellung des Angebots für die Chormitglieder eine allumfassende Aufgabe – im Verein für die ganze Familie – darstellt. Der mit einem Preisgeld von 500,00 Euro dotierte Förderpreis im Ehrenamt soll der Kinder- und Jugendarbeit des Sängerbundes - in der Nachwuchsförderung für die zahlreichen Choraktivitäten - zugute kommen.

Die Jurymitglieder bestehend - als Vertreter der Kirchen und Sozialverbände Pfarrer Andreas Macho, für die Bildungseinrichtungen - der Leiter der Volkshochschule Oberkochen und Kulturbeauftragte der Stadt Reinhold Hirth, als Vertreter der Oberkochener Vereine - der 1. Vorsitzende des ORGA-Ausschusses Herbert Soutschek, für die Wirtschaft, Gewerbe & Handel Josef Rosenberger, als langjährig agierende Stadträte - die Ehrenmitglieder Karl Unfried und Hilde Wingert und der stv. Stadtverbandsvorsitzende der CDU Oberkochen Dr. Michel le Maire haben den kulturellen Bemühungen seit vielen Jahrzehnten besondere Attribute verliehen. Dabei waren die große Tradition mit 175 Jahren beständiger und überaus reger Tätigkeit in der Amateurmusik und sichtbarer Präsenz in Oberkochen, sowie die generationsübergreifende Vereinsarbeit von tragender Bedeutung. Insbesondere das gemeinsame Singen und Musizieren und die völkerübergreifende Arbeit repräsentiert das außerordentliche Engagement des Vereins. Dabei sind die Jugendarbeit – das singende Element und die therapeutischen Funktionen - bereits in jungen Jahren - wichtige Glieder des kulturellen Beisammenseins. Die Chormusik spielt im kulturtreibenden Sängerbund eine wichtige Rolle - beim Erhalt des deutschen Volksliedgutes – im Kontext nationaler und europäischer Chorauftritte bis hin zu einer bemerkenswerten Konzertreise nach Amerika. Besonders durch die öffentlichen Chorauftritte und Umrahmung von Veranstaltungen vertritt der Sängerbund auch die Stadt und seine Bürger in eindrucksvoller Weise. Die Jury zur Förderung des Ehrenamtes hat damit einstimmig diesen gesellschaftlichen Verantwortungsgeist unterstützt und als leuchtendes Beispiel für Kultur und Gesellschaft hervorgehoben. Dieses glanzvolle Engagement von Chorsängerinnen und Chorsänger für die Bürgerinnen und Bürger und damit für die Gesellschaft verkörpert einen wichtigen Beitrag für die Kulturarbeit in Oberkochen. Die Verleihung des 7. Förderpreises im Ehrenamt wird am Donnerstag, 16. Oktober 2014 im „Bürgersaal“ des Rathauses stattfinden.

Die Laudatio auf den diesjährigen Preisträger – nach Auszeichnungen der DRK-Bereitschaftsgruppe, Freiwillige Feuerwehr, Ökumenische Nachbarschaftshilfe, Förderverein Altenpflegeheim, Turn- und Sportverein und der Gruppe Mission-Entwicklung-Frieden - wird Landrat Klaus Pavel halten.

Der CDU-Stadtverband Oberkochen beglückwünscht den Sängerbund mit seinen Chören und der Kinder- Jugend- und Kooperationsarbeit zu dieser Wahl und wünscht weiterhin ein erfolgreiches und tatkräftiges kulturelles Wirken.



Impressionen
News-Ticker

CDU Landesverband
Baden Württemberg
Fraktion
Baden Württemberg
Ticker
CSU Bayern
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.34 sec. | 23896 Visits