CDU Stadtverband Oberkochen
 
Pressearchiv
15.10.2014 - Übersicht | Drucken

Stärkung von Industrie, Handel & Handwerk, damit Ausbildungs- und Arbeitsplätze der Region auch in Zukunft gesichert sind

Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung bei der „Bernhard Brunnhuber GmbH Holzbau – Innenausbau - Verpackungen“ gingen Winfried Mack MdL und die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für Kreistag und Oberkochener Stadtrat mit ca. 80 Besuchern dieser Aussage nach.

 

Nach der Begrüßung durch CDU-Stadtverbansvorsitzenden Martin Balle stellte Geschäftsführer Bernhard Brunnhuber sein Unternehmen vor:
1879, also vor 135 Jahren, gründete Bernhard Brunnhuber, der Ur-Ur-Großvater des heutigen Inhabers, einen Zimmereibetrieb in Oberkochen. Bereits 1904 wurde der Betrieb in die Innungs-Rolle in Ulm aufgenommen. 1911 entstand ein Neubau in der Heidenheimer Straße, der auch heute noch Firmenzentrale ist. 1946 wurde der Zimmereibetrieb um eine Schreinerei erweitert. Franz Brunnhuber, der Vater des heutigen Inhabers, übernahm 1959 den Betrieb und baute 2006 im Interkommunalen Gewerbegebiet Oberkochen-Königsbronn eine Halle mit 600 m², in der hauptsächlich Spezialverpackungen für die Zeiss AG hergestellt werden. Im Jahre 2012 übernahm der Sohn Bernhard Brunnhuber den Betrieb mit derzeit sieben Beschäftigten.

Dass dem Landtagsabgeordneten Winfried Mack der Mittelstand am Herzen liegt, bewies er bereits 2012 mit der Sommerwanderung unter dem Motto „Unterwegs für den Mittelstand“.

Deshalb freue er sich, heute in einem Handwerksbetrieb zu Gast zu sein, der Tradition und Moderne zu verbinden verstehe. „Hier wird nicht nur traditionelles Holzhandwerk betrieben, sondern auch nach modernsten computergesteuerten Produktionsabläufen gefertigt.“

„Der Mittelstand, also Handel und Handwerk, ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Er beschäftigt über 70 % aller Erwerbstätigen, schafft 82 % der Ausbildungsplätze und tätigt fast 50 % aller Investitionen. Kleine und mittlere Unternehmen sind die Keimzelle von Fortschritt und Innovation. Nicht umsonst sei Ostwürttemberg die Region der Talente und Patente, stellte Mack fest.

Damit die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes auch in Zukunft Bestand habe, sei eine gute Ausbildung der Fachkräfte von großer Bedeutung. „Doch gerade unsere hochwertige duale Ausbildung in Betrieben und Berufsschulen ist in Gefahr“, so der Abgeordnete. So wolle die Grün-Rote Landesregierung in Baden-Württemberg insgesamt 11.600 Lehrerstellen abbauen wovon auch unsere Berufsschulen und damit auch die Qualität der Ausbildung betroffen seien.

Anschließend stellte ein informativer Video Clip von Gerd Haupt die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Oberkochen zur Gemeinderats- und Kreistagswahl vor.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Stadtverbandsvorsitzender Martin Balle bei Bernhard Brunnhuber mit einem Präsent. Ein besonderer Dank galt auch der JU Oberkochen, die die Bewirtung übernahm.
 

 





Impressionen
News-Ticker

CDU Landesverband
Baden Württemberg
Fraktion
Baden Württemberg
Ticker
CSU Bayern
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.38 sec. | 23583 Visits